Peugeot RCZ - Moderner Design-Klassiker stilvoll verfeinert | Medien Peugeot Deutschland

Peugeot RCZ - Moderner Design-Klassiker stilvoll verfeinert

download-pdf
download-image
download-all
Do, 19/12/2013 - 00:00
  • Rassiges Sportcoupé mit neuer Frontpartie
  • Serienmäßige und optionale Ausstattung erweitert
  • Kraftvolle und effiziente Turbomotoren


Aus dem Stand zum Design-Klassiker: Mit dem RCZ hat Peugeot das Segment der kompakten Sportwagen nicht nur um ein rassiges Sportcoupé bereichert, sondern eine moderne Ikone erschaffen. Schon vor seiner Einführung erhielt der extravagante 2+2-Sitzer die Auszeichnung „Schönstes Auto 2009“, die im Rahmen des „Festival Automobil International“ in Paris vergeben wird – eine Meinung, der sich seitdem zahlreiche Kunden angeschlossen haben.

Mit dem stilvoll und akzentuiert gestalteten neuen RCZ, der seit März 2013 in Deutschland verfügbar ist, liefert Peugeot ein weiteres Beispiel für die erfolgreiche Strategie der globalen Höherpositionierung der Löwenmarke. Gefertigt wird der Zweitürer unter strengsten Qualitätsauflagen im Magna Steyr Werk in Graz, wo mittlerweile mehr als 50.000 Exemplare vom Band gerollt sind.

Ausnahmeathlet mit Eroberungspotenzial

Mit seiner verfeinerten Frontpartie, dem neu gestalteten Kühlergrill und dem freigestellten, dezenteren Markenemblem orientiert sich der neue RCZ am aktuellen Familiengesicht der Marke. Prägendes Designmerkmal ist die gänzlich neue Frontschürze. In den flügelförmigen seitlichen Aussparungen sind die neuen serienmäßigen LED-Tagfahrlichtleisten integriert. Neue Xenonscheinwerfer und die optionalen, zweifarbigen Leichtmetallräder „Le Mans“ in 19 Zoll sorgen für zusätzlichen Pepp und verstärken mit ihrer avantgardistischen Ausstrahlung die Exklusivität des neuen Peugeot RCZ.

Die überarbeitete Front verleiht der gesamten Karosserie eine kompaktere Erscheinung, obwohl die Gesamtlänge mit 4,29 Meter unverändert blieb. Gleiches gilt für das Heckdesign und das unverwechselbare Dach mit seiner charakteristischen Doppelwölbung, das die Raffinesse des Peugeot RCZ aus jedem Blickwinkel unterstreicht. Auf Wunsch wird es Carbon-beschichtet ausgeliefert, wahlweise schwarz glänzend oder schwarz seidenmatt. Am Heck ist das Markenlogo von Peugeot jetzt glänzend und satiniert gestaltet.

Im Interieur präsentiert sich die Schalthebelkontur nun in glänzendem Schwarz, zwei Aluminiumeinsätze in der Mittelkonsole bilden dazu einen eleganten farblichen Kontrast. Die Türinnenverkleidung ist wahlweise in Teilen mit Leder bezogen. Insgesamt stehen zwölf unterschiedliche Stoff-, Alcantara- und Lederkombinationen zur Wahl und bieten dem Kunden damit die Möglichkeit, sich einen maßgeschneiderten RCZ zusammenzustellen.

Zur umfangreichen Serienausstattung zählt ab sofort das bewährte Peugeot Sicht-Paket mit Regensensor und Einschaltautomatik des Abblendlichts samt Begleitlicht-Funktion. Ebenfalls ab Werk an Bord sind unter anderem 2-Zonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Aluminium-Pedalerie, Sportlederlenkrad, Sportsitze sowie eine vorbildliche, komplette Sicherheitsausstattung mit Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags, aktiver Motorhaube und elektronischen Regelsystemen wie ESP, ABS und ASR. Komplettiert wird das Sicherheitspaket von der optionalen PEUGEOT Connect Box, dem lebensrettenden Telematiksystem der französischen Marke. Es ermöglicht die kostenlose Nutzung des Notruf-Services PEUGEOT Connect SOS und der Pannenhilfe PEUGEOT Connect Assistance.

Zu den neuen Sonderausstattungen zählen unter anderem das Sport-Paket (Serie im RCZ 1.6 l THP 200) mit kleinerem Sportlenkrad, kürzerem Schalthebel und Motorsoundgenerator, das Xenon-Paket (u.a. Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, Reifendrucksensoren), das Vollleder-Paket, das neben den Sitzen auch Teile der Türverkleidungen und des Armaturenbretts mit einschließt, sowie das Black-Pack, bestehend aus teillackierten Außenspiegeln in Perla Nera Schwarz, Kühlergrill und Bremssätteln in schwarz glänzender Ausführung sowie Dachbögen aus Aluminium in Mattschwarz. Alternativ gibt es das Erkennungsmerkmal des RCZ auch in Champagnerfarben oder aus Aluminium (Serie). Neu im Programm ist zudem das Navigationssystem WIP Nav Plus mit 7-Zoll-Farbbildschirm, perspektivischer Kartendarstellung inklusive Anzeige von Straßennamen und Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie neuem digitalen Sound-Prozessor Arkamys, der für ein natürliches Klangerlebnis sorgt.

Sparsame und hoch effiziente Motorisierungen

Der neue Peugeot RCZ steht für Verführung und Exklusivität – und für ausgesprochen sportliche Fahrleistungen. Mit seinem geringen Gewicht, der überarbeiteten Aerodynamik und Motorentechnologie der neuesten Generation zeigt sich der RCZ als moderne Fahrmaschine, die unbändiges Fahrvergnügen mit ausgezeichneten Umwelteigenschaften zu verbinden weiß. Drei hoch effiziente und konsequent auf Fahrspaß getrimmte Motorisierungen – zwei Benziner, ein Diesel – stehen zur Wahl: Die quicklebendigen, drehmomentstarken Turbobenziner 1.6 l THP mit 115 kW (156 PS) und 1.6 l 200 THP mit 147 kW (200 PS) verbrauchen mit manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe jeweils nur 6,4 Liter und 6,7 auf 100 Kilometer. Die CO2-Werte betragen trotz der überzeugenden Leistungswerte nur 149 g/km beziehungsweise 155 g/km. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 215 bzw. 235 km/h. Den Sprint auf Tempo 100 absolviert der RCZ mit Ottomotor in 8,0 bzw. 7,5 Sekunden. Für den 1.6 l THP steht optional ein 6-Stufen-Automatikgetriebe zur Verfügung.

Noch sparsamer ist der 2.0 Liter HDi FAP mit 120 kW/163 PS und stattlichen 340 Nm Drehmoment, der sich mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer begnügt. Das entspricht einem CO2-Wert von lediglich 139 g/km. Mit dem 2,0-Liter-Diesel erreicht der RCZ ein Spitzentempo von 225 km/h, den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert er in 8,7 Sekunden.

Präzision und Fahrspaß

Der RCZ repräsentiert das umfassende Peugeot-Know-how im Bereich Fahrverhalten und bietet dem Fahrer Präzision und Fahrspaß auf höchstem Niveau. Die Plattform 2 mit Pseudo-McPherson-Achse vorn und verformbarem Querträger hinten bürgt für sportlich-sicheres Fahrverhalten. Die breite Spur, der tiefe Fahrzeugschwerpunkt und der bewegliche Heckspoiler, der sich je nach Fahrgeschwindigkeit in zwei Positionen einstellen lässt, sind weitere Garanten für bestmögliche Fahrstabilität und eine exzellente Straßenlage. Im Topmodell 200 THP kommt an der Vorderachse eine angepasste Querstrebe zum Einsatz, die dem RCZ ein noch wendigeres und agileres Fahrverhalten verleiht und für konkurrenzlose Stabilität sorgt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für RCZ: 7,3 – 5,3;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 168 – 139.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

Scroll