2008: Ein neuer Urban Crossover für die ganze Welt | Medien Peugeot Deutschland

2008: Ein neuer Urban Crossover für die ganze Welt

download-pdf
download-image
download-all

Mit dem Peugeot 2008 entwickelt die Löwenmarke aufbauend auf den Erfolg des Crossover 3008 ein neues Angebot im B-Segment. Damit wird im Frühjahr 2013 die Offensive fortgesetzt, die mit dem 208 erfolgreich begann. Peugeot zeigt mit dem ersten Urban Crossover eine weitere Innovation, die ein einzigartiges Fahrerlebnis bietet:

  • Das Cockpit überzeugt mit natürlicher Ergonomie, Kompaktlenkrad, höher gelegtem Kombiinstrument und Touchscreen-Monitor.
  • Dynamisches Fahrverhalten gilt als Garantie für Fahrvergnügen dank des technisch durchdachten Fahrwerks.
  • Große Bodenfreiheit, Schutzleisten und das Fahrdynamik-System Grip Control ermöglichen auch Fahrten auf unwegsamem Gelände.


„Mit dem 2008 erhält die Marke Peugeot ein Fahrzeug, mit dem sie ihre Führungsstellung in diesem Segment in Europa bestätigt und neue Kunden in Asien und Lateinamerika erobert.“
Maxime Picat, Generaldirektor Peugeot

 

„Mit dem 2008 setzt Peugeot seine Produktoffensive fort und baut mit einem innovativen Urban Crossover auf den Erfolg des 3008 auf, um international Kunden zu erobern.“
Xavier Peugeot, Direktor Peugeot Produkte
 


Ein internationales Konzept

Auf allen Kontinenten ist eine zunehmende Urbanisierung zu beobachten. Die Bevölkerung lebt zwar gern in der Stadt, entflieht aber auch hin und wieder der Hektik des Alltags. Die Menschen sind dynamisch, flexibel und wechseln permanent ihren Lebensstil. Egal auf welchem Kontinent, suchen sie nach Produkten, die ihren Vorstellungen entsprechen, ihr tägliches Leben erleichtern und ihren Alltag aufheitern.

Ausgehend von dieser Feststellung erstellte die Löwenmarke ein Lastenheft mit ehrgeizigen Zielen. Crossover von Peugeot verknüpfen einzigartige Fahrerfahrung mit starkem Design und Praxistauglichkeit. Die Herausforderung bestand darin, diese Vorgaben bei der Entwicklung eines Fahrzeugs für eine internationale Kundschaft in drei geografischen Gebieten zu berücksichtigen. Der in Europa vermarktete 2008 wird in Mulhouse (Frankreich) gefertigt.

Mit einer Länge von 4,16 m und einer Breite von 1,74 m kombiniert der 2008 dynamische Fahrweise und die Robustheit eines SUV mit einem Fahrzeuginnenraum, dessen Geräumigkeit, Modularität und Komfort jeden Aufenthalt an Bord zum Erlebnis machen. Er sorgt nicht nur im urbanen Umfeld, sondern auch bei Überlandfahrten für Fahrvergnügen und zeichnet sich durch das optimierte Fahrdynamik-System Grip Control aus.

 

„Die Kunden erwarten Stil, Fahrvergnügen, Zweckdienlichkeit und Qualität. Die Mitarbeiter in Frankreich, China und Brasilien haben gemeinsam daran gearbeitet, dies bei der Entwicklung des 2008 zu berücksichtigen!“
Brigitte Courtehoux, Direktorin Projekt 2008


Einzigartiger Stil im Kleinwagensegment

Der 2008 definiert die Standards für geräumige Fahrzeuge im Kleinwagensegment neu. Mutige stilistische Entscheidungen prägen seine Identität im Dienst von Zweckmäßigkeit, Volumen und Fahrerlebnis.

 

„Dem 2008 gelang es, mehrere Segmente und Kulturen zu kombinieren, um einen Stil zu bieten, der über die kundenseitigen Erwartungen hinausgeht.“
Gilles Vidal, Stylingdirektor Peugeot

 

„Die Entwicklung des 2008 war eine echte Herausforderung, aber wir hatten eine klare Vorstellung von dem Fahrzeug, das wir den Kunden anbieten wollten. Die zu Projektbeginn eingeschlagene Stilrichtung bedurfte bis zur Serienproduktion keiner großen Änderung mehr. Es hat vom ersten Bleistiftstrich an gepasst.“
Eric Dejou, Styling-Verantwortlicher 2008
 

Mit seiner erhöhten Karosserie fährt der 2008 auf „Mud&Snow“-Reifen mit 17-Zoll-Felgen und Matt-Finish. Durch die bogenförmigen Radumdrehungen wird die Bodenhaftung des 2008 und gleichzeitig seine Leichtigkeit gewährleistet. Die Stoßfänger mit Einsätzen aus Edelstahl und der Unterboden in schwarzer Farbe sorgen zusätzlich zu den verchromten Seitenschwellerleisten für Schutz.

Die Frontpartie verkörpert die Styling-Codes von Peugeot. Die Elemente sind perfekt eingepasst und frei von überflüssigem Material. Die stark konturierte Motorhaube vermittelt dem 2008 Schutz, Robustheit und Leichtigkeit. Der Kühlergrill verkörpert Raffinesse und Leistungsfähigkeit. Die neuen Scheinwerfer erinnern an Katzenaugen und passen sich perfekt in die Frontpartie ein. Sie verleihen dem 2008 einen ausdrucksvollen, technologisch einzigartigen Charakter. Dieser Effekt wird durch die LED-Tagscheinwerfer zusätzlich betont.

Der neue Urban Crossover wartet mit einer eleganten, anspruchsvollen Silhouette auf, die zugleich sportliche Eigenschaften zeigt. Die großzügigen Glasflächen, insbesondere das Panoramadach, versprechen ein geräumiges, offenes Interieur.
Das Heck verbindet auf elegante Weise Robustheit und Dynamik. Der Kofferraum zeichnet sich - wie bei einem Kombi - durch eine niedrige Ladekante aus. Die breite Heckklappe wird von solide mit der Karosserie verankerten Heckleuchten eingerahmt. Die drei krallenförmigen LED Heckleuchten scheinen frei in ihrem Gehäuse zu schweben.
Das Dach der Heckpartie ist in der Formgebung dem Sportcoupé RCZ nachempfunden und ab dem Niveau der Rücksitze bis zum Heckspoiler erhöht. Eine Dachreling vervollkommnet das dynamische, elegant-raffinierte Aussehen des Peugeot 2008.

 

„Der 2008 bietet ein vollkommen neues Konzept. Sein mutiges Design verbindet die Eleganz und die Dynamik der neuen Peugeot-Limousinen mit der Robustheit eines modernen SUV, bietet aber gleichzeitig die Vielseitigkeit eines Kleinwagens.“
Pierre Authier, Styling-Verantwortlicher der Baureihe 208/2008


Ganz neues Fahrerlebnis im Crossover-Segment

Intuitive Fahrerposition
Der Fahrer erreicht von seinem tiefen-, höhen- und neigungsverstellbaren Sitz aus bequem sämtliche Bedienelemente.

Das tiefen- und höhenverstellbare kompakte Multifunktionslenkrad sorgt für präzise Lenkung. Das höher gelegte Kombiinstrument liefert alle wichtigen Informationen, ohne dass der Fahrer dabei den Blick von der Straße nehmen muss. Der 7-Zoll-Touchscreen-Monitor, der bereits ab dem zweiten Ausstattungsniveau serienmäßig enthalten ist, steuert die gesamten mobilen Anwendungen, darunter auch die PEUGEOT Connect Apps.

Auf der halbhohen Mittelkonsole befindet sich die platzsparende Handbremse. Sie ist elegant und robust und bietet in den gehobenen Ausführungen einen Lederbezug mit Ziernähten. Ferner befindet sich auf der Konsole die Bedienung für die Verdunkelung des Panoramadachs und die Grip Control-Steuerung.

Die Instrumententafel besteht aus einem seidigen Material, das sich angenehm anfühlt. Teile aus Satin-Chrom verleihen diesem Bereich Leben: Belüftungsdüsen, Handbremspedal, Dekor-Elemente unterhalb des Kompaktlenkrads, Gangschaltung und Blende des Touchscreen-Monitors.

Die Atmosphäre an Bord ist dank der besonderen Beleuchtungselemente einzigartig: Die Anzeigen der Armaturentafel verfügen in den gehobenen Ausführungen über eine Ambiente-Umrandung mit blauen LED-Leuchten. Auch das Panoramadach mit den blauen Leuchtdioden schafft im Dunkeln eine angenehme, extravagante Atmosphäre im Innenraum des 2008.
Aber auch ohne Panoramadach bietet der 2008 einzigartige Effekte mit einem Dachbezug mit präzisen Mustern, die durch Laserbearbeitung erzielt werden. Nachts verbreitet der Dachhimmel Peugeot LED Track ein sanftes weißes Licht, das durch LED verbreitet wird.

 

„Wir wollten unseren Kunden ein außergewöhnliches Interieur bieten, das allen Insassen neue Erfahrungen vermittelt. Die einzigartige Ergonomie der Fahrerposition, die durchdachte Wahl der Materialien, die Qualität der Montage, die Beleuchtung… der 2008 bewegt die Sinne.“
Agnès Tesson Faget, Projektleiterin Produkt 2008
 

Anregendes Fahrerlebnis
Mit dem internationalen Erfolg des 3008 erwarb Peugeot umfassendes Know-how im Bereich der Crossover und beschloss, dieses Fachwissen mit neuen Fahrerfahrungen zu verknüpfen. Deshalb weist der 2008 eine Dynamik auf, die in diesem Segment als Referenz gilt.
Der Urban Crossover ist wendig und präzise und liefert dem Fahrer, der dank seiner erhöhten Position einen guten Überblick über die Straße hat, kohärente Informationen über die Straße. Das Kompaktlenkrad ist das Symbol dieses Fahrerlebnisses: es steht für den präzisen und agilen Charakter des 2008.
Das Fahrwerk wurde exakt so eingestellt, dass die Masse von 1.045 kg optimal genutzt wird. Dabei wurde an der McPherson-Vorderachse und an der Hinterachse mit verformbarem Querträger und speziell geeichten Federn und Stoßdämpfern ebenso wie an der Servolenkung gearbeitet. Dadurch bietet der 2008 ein perfektes Gleichgewicht zwischen Komfort, Stabilität und Dynamik.
So kann sich der Fahrer an reaktionsstarkem Fahrvergnügen erfreuen und gleichzeitig den Komfort seiner Passagiere sicherstellen.

Grip Control für optimierten Antrieb
Das patentierte System Grip Control sorgt im Peugeot 2008 für optimale Traktion auf unterschiedlichen Untergründen. Diese Traktionshilfe ist eine erweiterte Antriebsschlupfreglung, die sich an die jeweilige Bodenbeschaffenheit anpasst. So kann der Fahrer jederzeit entscheiden, das System eigenständig im Standardmodus agieren zu lassen, oder am Bedienelement auf der Mittelkonsole den gewünschten Modus auswählen: Schnee, Gelände, Sand, ESP Off.
Das Grip Control-Fahrdynamik-System ist für zwei Reifengrößen erhältlich: 215/60 R16 oder 205/50 R17.

 

„Mit Grip Control bekommt der Fahrer sofort Lust, den 2008 auch auf unwegsamem Gelände zu fahren. Für den Kunden bietet Grip Control zusätzliche Leistungen ohne Mehrverbrauch.“
Francis Delion, Synthèse Clients Peugeot
 

Mit Park Assist wird Einparken zum Kinderspiel
Die automatische Einparkhilfe Park Assist sorgt für stressfreie Fortbewegung – besonders im Stadtverkehr. Der proaktive Komfortassistent, der im Kleinwagensegment nahezu einzigartig ist, macht Parkvorgänge zum Kinderspiel. Hat die Sensorik nach Aktivierung eine ausreichend lange Lücke am Straßenrand erkannt, wird dies mit einem Bild- und Texthinweis auf dem zentralen Display gemeldet. Dies funktioniert sowohl mit rechts- als auch linksseitigen Parklücken. Nun reicht ein Fingertipp auf den Touchscreen, um das Auto halbautomatisch einzuparken. Hierbei wird die Lenkung – unterstützt durch die Abstandssensoren an Front und Heck – automatisch ausgeführt. Die Mobilität des Fahrzeugs bleibt dabei in der Verantwortung des Fahrers, der Kupplung, Schaltung, Gas und Bremse bedient. Zudem bietet Park Assist die Option automatisch auszuparken. Die Hill Assist-Funktion, die für alle Motorisierungen mit Ausnahme des 1.4 l HDi (50 kW/68 PS) und des 1.2 l VTi (60 kW/82 PS) erhältlich ist, erleichtert darüber hinaus das Ausparken an Steigungen.


Der Peugeot 2008 bietet außerdem…

Sicherheit auf höchstem Niveau: primär, sekundär und tertiär
Der 2008 verbindet Reaktionsstärke und intuitive Bedienbarkeit mit einem hohen Maß an Sicherheit. Dem Fahrer stehen in allen Versionen serienmäßig Geschwindigkeitsregler, spezifische Fahrgestell-Einstellungen und zahlreiche weitere Ausstattungen zur Verfügung.

Alle Versionen des 2008 sind serienmäßig mit ESP ausgestattet, das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h deaktiviert werden kann und mehrere Funktionen umfasst: Antischlupfregelung ASR, SSP (Steering Stability Program), Notbremsassistent und elektronischer Bremskraftverteilung EBV.
Alle Versionen verfügen über vier Scheibenbremsen, die an die jeweilige Motorisierung angepasst werden, um optimale Leistungsfähigkeit zu garantieren. Vorne befinden sich belüftete Scheibenbremsen von unterschiedlicher Größe: 266 x 22 mm und 283 x 26 mm in den PS-stärksten Modellen. Die Bremsscheiben hinten haben eine Größe von 249 x 9 mm.

Bei einem Aufprall werden die Insassen durch insgesamt sechs Airbags geschützt: zwei vorne, zwei an der Seite und zwei Vorhangairbags. Die Seitenairbags sind in den Rückenlehnen der Vordersitze untergebracht und sorgen unabhängig von der Einstellung der Sitze für optimalen Schutz. Für die Sicherheit von Kindern kann der Front-Airbag deaktiviert werden, während die seitlichen Rücksitze mit Drei-Punkt-Isofixbefestigungen ausgestattet sind.

Der Peugeot 2008 profitiert ferner von der Vorreiterrolle der Löwenmarke im Bereich der tertiären Sicherheit. Wenn er mit dem E-Call-Notrufsystem ausgerüstet ist, bietet der Urban Crossover kostenlos und zeitlich unbegrenzt die Dienste PEUGEOT Connect SOS und PEUGEOT Connect Assistance an. Bei einem Umfall wird der Standort des Fahrzeugs lokalisiert und die erforderlichen Notfallmaßnahmen eingeleitet. Seit der Einführung 2003 sind über 760.000 Peugeot-Fahrzeuge in 10 europäischen Ländern mit diesen Systemen ausgerüstet. Sie haben das rasche Eingreifen von Rettungsmannschaften in über 6.500 Notsituationen ermöglicht.

Geräumig und anwenderfreundlich
Mit einem Radstand von 2,54 m bietet der 2008 ein angenehmes Raumgefühl. Die Passagiere im Fonds verfügen über mehr Platz dank der platzsparenden Rückenlehnen der Vordersitze sowie über eine 12V-Steckdose, um mobile Geräte anzuschließen. Von ihrem Platz aus haben sie Zugriff auf den Kofferraum, selbst wenn das Fahrzeug in Bewegung ist. Hierzu lässt sich die Vorderseite der Gepäckabdeckung drehen.

Auch von außen ist der geräumige Kofferraum durch die große rechteckige Öffnung und die niedrige Ladekante in nur 60 cm Höhe mit einer Schutzleiste aus gebürstetem Edelstahl leicht zugänglich. Durch die asymmetrisch umklappbare Rückbank 1/3-2/3 lässt sich das Volumen im Handumdrehen von 360 auf 1.194 Liter erhöhen, davon 22 Liter unter dem Boden. Ein Druck auf das Bedienelement an der hinteren Rückenlehne genügt, um die Lehne umzuklappen, während die Sitzfläche automatisch nach unten fährt.
Um das Verschieben von Gegenständen zu erleichtern, ist der Boden mit fünf Schienen ausgestattet, die von der Schwelle bis zu den Vordersitzen reichen. An sechs verchromten Haken können Lasten sicher verzurrt werden.
Der bis ins letzte Detail durchdachte Kofferraum bietet zwei Staufächer an der Seite mit einem Haltegurt und einem Netz sowie einem zusätzlichen Stauraum von 22 Liter unter der Kofferraummatte.

Gleichgültig an welchem Platz Passagiere sitzen, Insassen finden zahlreiche durchdachte und dank der Deckenleuchten vorne und hinten leicht aufzufindende Staufächer: Fächer in den Vordertüren, Handschuhfach, Ablagefach und Dosenhalter neben der Gangschaltung, verschließbares Staufach in der Mittelkonsole, Fächer in den Rückenlehnen der Vordersitze… Das gesamte Stauvolumen beträgt 24 Liter – so finden Schlüssel, Smartphone und alle anderen Gegenstände des täglichen Lebens an Bord des Peugeot 2008 problemlos Platz.

 

Effiziente Motorisierungen

Angesichts der Masse und des Profils des Fahrzeugs ermöglicht die breite Palette an Motorisierungen jeden Verwendungszweck, kombiniert mit hervorragenden Werten in punkto Verbrauch und CO2-Emissionen: ab 3,8 l/100 km und 98 g CO2/km.
Das Know-how und die technologische Innovation des PSA-Konzerns – Einführung des STOP & START-Systems bei Benzinern, e-HDi-Dieselmotoren, Dreizylinder-Benzinmotoren der neuesten Generation – positioniert den Peugeot 2008 in eine Führungsposition in seinem Segment und vereint Umweltschutz und Fahrvergnügen.

 

„Der 2008 ist ein echtes Multitalent. Er vereint die Konzepte für neues Fahrvergnügen mit wegweisenden Werten bei Verbrauch und CO2-Ausstoß. Sowohl bei Benzin-, als auch bei Dieselmotoren beginnt der 2008 bei unter 100 g CO2/km!“
Laurent Blanchet, Direktor Produktpalette Peugeot

Dreizylinder-Benzinmotoren der neuesten Generation
Die von PSA entwickelte neue Generation der Dreizylinder-Benzinmotoren konnte ihre Effizienz in punkto Verbrauch und CO2-Ausstoß bereits unter Beweis stellen. Die neue Motorengeneration besticht auch durch ihre Kompaktheit und Gewichtsreduzierung. So ist der 1.2 l VTi 21 Kilogramm leichter als der 4-Zylinder-Motor mit gleicher Leistung.
Die Effizienz dieser neuen Motorengeneration wird durch Direkteinspritzung und das STOP & START-System zusätzlich verstärkt.

STOP & START-Angebot für Benziner und Diesel
Die STOP & START-Technologie e-HDi wurde erfolgreich in den Modellen 508, 308 und schließlich mit besonders großem Erfolg im Peugeot 208 eingeführt. Die e-VTi- und e-THP-Motorisierungen ermöglichen jetzt Kunden, die sich für einen Benziner entscheiden, die gleichen Vorteile: reduzierter Verbrauch, automatisches Abschalten des Motors, fast sofortiges Wiederanlassen ohne Lärm oder Vibrationen sowie Nutzungskomfort.

 

„Mit der STOP & START-Funktion bietet der Peugeot 2008 besonders leistungsfähige Werte beim Verbrauch und bei den CO2-Emissionen verbunden mit hohem Fahrkomfort. Die sechs damit ausgestatteten Motoren beginnen bei nur 98 g CO2/km beim Diesel und 99 g CO2/km beim Benziner.“
Eric Tomietto, Projektleiter STOP & START
 

Diese Technologie, mit der sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren ausgerüstet werden, wird inzwischen in sechs der neun Motoren der 2008-Baureihe angeboten. Der 1.2 e-VTi ist mit einem automatisierten Schaltgetriebe ausgestattet, das die Emissionen auf nur 99 g CO2/km reduziert. Beim Diesel beginnt die Baureihe bei 98 g CO2/km.

Neuer Dreizylinder-Turbo
Einige Monate nach der Markteinführung soll das Motorenspektrum um die Turbo-Version des Dreizylinder-Benziners ergänzt werden. Die beiden angebotenen Motoren, 1.2 e-THP 110 und 1.2 e-THP 130, ermöglichen dank eines hohen Drehmoments von 205 bzw. 230 Nm dynamisches Fahren.
Mit seinem hohen technischen Gehalt ist der 1.2 e-THP 12 kg leichter als atmosphärische 4-Zylinder mit vergleichbarer Leistung, obwohl er einen Turbo und ein umfangreicheres Kühlsystem umfasst und in Verbindung mit einem um 45 % höheren Drehmoment dynamischere Leistungen bietet. Der Gewinn beim Verbrauch liegt, je nach Version, zwischen 15 und 20 %.


Im Detail
 
PEUGEOT Connect Apps: Onboard-Connectivity

Als Marktführer für Mobilitätsdienste nutzt die Löwenmarke ihr umfassendes Know-how in der Entwicklung mobiler Dienste der neuen Generation, die das tägliche Leben der Autofahrer erleichtern. Als Plug&Play-System bietet PEUGEOT Connect Apps unkomplizierte Verwendungsmöglichkeiten durch Datenkommunikation im 3G-Modus. Das System ist sieben Tage pro Woche, rund um die Uhr in den 17 abgedeckten Ländern ohne zusätzliche Roaming-Gebühren nutzbar.

 

„Mit PEUGEOT Connect Apps beginnt für Autofahrer ein neues Zeitalter. Die Führungsstellung der Marke im Bereich der mobilen Dienste wird damit bestätigt. Für den Fahrer bedeutet dies eine erhebliche Erleichterung im täglichen Leben.“
Hubert Tourny, Projektleiter Mobile Dienste Peugeot

Mit PEUGEOT Connect Apps ist der Fahrer absolut autonom und unabhängig unterwegs: Verkehr, Parkplätze, Sehenswürdigkeiten, Witterungsbedingungen, nützliche Adressen – er hat Zugriff auf alle für ihn nützlichen Informationen. Die leicht verständliche Gestaltung der PEUGEOT Connect Apps bietet Navigation ohne großen Aufwand. Zudem werden Informationen auf zwei Ebenen bereitgestellt. Die erste Ebene ermöglicht bei stehendem Fahrzeug den umfassenden Zugriff auf alle Funktionen. Die zweite Ebene wird automatisch aktiviert, wenn das Fahrzeug in Bewegung ist, und schränkt den Zugriff ein. Bestimmte Anwendungen sind nur bei stehendem Fahrzeug nutzbar.
Elf intelligente Anwendungen stehen zur Verfügung: MyPeugeot, Michelin Verkehr, Guide Michelin, Michelin Reiseführer, ViaMichelin, Tank Check, Park Info, Tellmewhere, Wetter, Gelbe Seiten, Trip Advisor). Sie nutzen Fahrzeugdaten wie aktuelle Geschwindigkeit, Kilometerstand, Autonomie und GPS-Position. Später soll PEUGEOT Connect Apps mit einem App-Store ausgestattet werden, in dem der Nutzer soziale Netzwerke, E-Mail, Werkstatt- und Autowaschdienste sowie Spiele, Rechner und Wikipedia abrufen kann.
Der Kunde kann über ein Internet-Portal seinen persönlichen Bereich MyPeugeot auf seinem Computer konfigurieren.


Grip Control für optimierten Antrieb

Durch dieses vom Konzern patentierte System wird der Antrieb auch bei schlechten Haftungsbedingungen optimiert. Es verbindet eine Bodenfreiheit von 16 cm mit einer ausgeklügelten Antischlupfregelung und Mud & Snow-Reifen, die auf ausdrucksstarke Felgen mit Mattlackierung montiert werden.
Das System ist vielseitig und flexibel und passt sich der Bodenbeschaffenheit an, indem es auf die Vorderräder einwirkt, während der Fahrer stets die Kontrolle behält. Er kann jederzeit entscheiden, das intelligente System eigenständig im Standardmodus agieren zu lassen, oder am Bedienelement auf der Mittelkonsole den gewünschten Modus auswählen. Fünf Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Standardmodus für normale Straßenbedingungen mit geringer Rutschgefahr.
  • Im Wintermodus passt sich die Schlupfregelung jedes Antriebsrads an die tatsächlichen Haftungsbedingungen an. Sobald die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 50 km/h erreicht, stellt das System auf den Standardmodus um.
  • Der Allrad-Modus ermöglicht problemloses Fahren auf rutschigem Gelände (Schlamm, nasses Gras usw.). Er stellt das Anfahren des Fahrzeugs unter diesen besonderen Bedingungen sicher, indem das maximale Drehmoment auf das haftende Rad übertragen wird. Er wirkt wie ein Ausgleichsgetriebe, ist besonders für nicht asphaltierte Wege geeignet und bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h aktiv.
  • Der Sand-Modus hält die Schlupfregelung an beiden Antriebsrädern gleichzeitig aufrecht, damit die Fortbewegung auf unbefestigtem Untergrund möglich ist und das Einsinken begrenzt wird. Dieser Modus ist bis 120 km/h aktiv und stellt dann auf den Standardmodus um.
  • Im Modus ESP Off hat der Fahrer bis 50 km/h die Möglichkeit, ESP und Grip Control vollkommen auszuschalten und den Antrieb absolut autonom zu regeln.

Mit Hilfe der Grip Control kann der Nutzungsgrad des Peugeot 2008 dank optimiertem Antrieb auf unterschiedlichem Gelände ohne zusätzliches Gewicht erweitert werden. Diese Antriebsleistungen erfordern normalerweise mechanische Lösungen. Die Grip Control funktioniert jedoch mit elektronischen Elementen, die bereits im Fahrzeug vorhanden sind.
Im 2008 ist die Grip Control für zwei Reifengrößen erhältlich: 215/60 R16 oder 205/50 R17.

 

„Mit Grip Control bekommt der Fahrer sofort Lust, den 2008 auch im Gelände zu fahren. Für den Kunden bietet Grip Control zusätzliche Leistungen ohne erhöhten Verbrauch.“
Francis Delion, Kundensynthese Peugeot
 


Effiziente Motorisierungen

Unter Berücksichtigung von Fahrzeuggewicht und -profil ermöglicht die breite Palette an Motorisierungen jeden Verwendungszweck mit hervorragenden Werten in punkto Verbrauch und CO2-Emissionen ab 3,8 l/100 km und 98 g CO2/km.
Das Know-how und die technologischen Innovationen des Konzerns – Dreizylinder-Benzinmotoren der neuesten Generation, Einführung des STOP & START-Systems bei Benzinern, e-HDi-Dieselmotoren – positionieren den 2008 an der Spitze seines Segments und vereinen Umweltschutz und Fahrvergnügen.

 

„Der 2008 ist ein echtes Multitalent. Er vereint neue Fahrerfahrungen mit hervorragenden Werten bei Verbrauch und CO2-Emissionen. Sowohl bei Benzin-, als auch bei Dieselmotoren beginnt der 2008 bei unter 100 g CO2/km!“
Laurent Blanchet, Direktor Produktpalette Peugeot
 

 Die 2008 Benzinmotoren1:

  • 1.2 l e-VTi 60 kW (82 PS)2; 118 Nm, automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe,
    STOP & START; CO2: 99 g/km,
  • 1.2 l VTi 60 kW (82 PS); 118 Nm, 5-Gang-Schaltgetriebe; CO2: 114 g/km,
  • 1.2 l e-THP 81 kW (110 PS)2; 205 Nm, 5-Gang-Schaltgetriebe, STOP & START; CO2: 104 g/km,
  • 1.6 l VTi 88 kW (120 PS); 160 Nm, 5-Gang-Schaltgetriebe; CO2: 135 g/km,
  • 1.2 l e-THP 96 kW (130 PS)2; 230 Nm, 6-Gang-Schaltgetriebe, STOP & START; CO2: 109 g/km.

Die 2008 Dieselmotoren1:

  • 1.4 l HDi FAP 50 kW (68 PS), 160 Nm, 5-Gang-Schaltgetriebe; CO2: 104 g/km,
  • 1.6 l e-HDi FAP 68 kW (92 PS), 230 Nm, 6-Gang-Automatikgetriebe, STOP & START; CO2: 98 g/km,
  • 1.6 l e-HDi FAP 68 kW (92 PS), 230 Nm, 6-Gang-Schaltgetriebe, STOP & START; CO2: 103 g/km,
  • 1.6 l e-HDi FA 84 kW (115 PS), 270 Nm, 6-Gang-Schaltgetriebe, STOP & START; CO2: 106 g/km.

1 Vorläufige Werte (Homologation wird derzeit durchgeführt)
2 Zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar


Dreizylinder-Benzinmotoren der neuesten Generation
Die komplett neu entwickelten Dreizylinder-Benzinmotoren der neuesten Generation konnten ihre Effizienz in punkto Verbrauch und CO2-Ausstoß bereits unter Beweis stellen. Die neue Motorengeneration besticht durch ihre Kompaktheit und Gewichtsreduzierung. So ist der 1.2 l VTi 21 Kilo leichter als der 4-Zylinder-Motor mit gleicher Leistung.

Um Reibungsverluste, die rund ein Fünftel der Motorleistung schlucken, um 30 % zu verringern, verwendet diese Motorenfamilie:

  • eine DLC (Diamond Like Carbon) -Beschichtung auf Kolbenachsen, Ringen und Stößeln,
  • Kolben mit um 6,9 mm versetztem Zylinder,
  • in ein Gehäuse integrierter Steuerzahnriemen mit Schmierung zur Verringerung des Betriebsgeräuschs.

In den Motoren wird das „Split Cooling“-System eingesetzt, um die optimale Betriebstemperatur schneller zu erreichen. Beim Anlassen des kalten Motors befindet sich die Kühlflüssigkeit im Zylinderkopf, um den Auspuffkontakt zu erwärmen. Nach Erreichen der idealen Temperatur öffnet sich der Kühlkreislauf in Richtung Kühler und unterer Motorbereich.

Die Verbrennung wurde durch die Verbesserung der Aerodynamik der Brennkammer optimiert (Ansaugrohre, Kolbenköpfe), die Zündung wurde angepasst und die Abgasrückführungsrate erhöht. Der Zylinderkopf aus Aluminiumlegierung verfügt über vier Ventile pro Zylinder, eine Multipunkt-Direkteinspritzung sowie eine kontinuierlich variable Verteilung am Ein- und Auslass (VVT).

Auch der Zylinderkopf wurde weiterentwickelt. Seine Herstellung erfolgt nach einem speziellen Verfahren, PMP (Process à Moule Perdu) genannt, das nur im Peugeot-Werk Charleville und in wenigen anderen Fertigungsstätten weltweit angewendet wird. Vorteil dieses Verfahrens sind die reduzierte Teileanzahl und ein verringertes Volumen der Gesamteinheit sowie bei EB-Motoren die Integration von Abgaskrümmer, Kühlmittelaustrittsmodul und Motorträger in den Zylinderkopf. Auf diese Weise wird das rasche Erreichen der Betriebstemperatur des Motors unterstützt, indem der Kontakt der Kühlflüssigkeit mit dem Abgaskrümmer zum Zwecke eines optimalen Kalorienaustauschs ermöglicht wird.
Mit einer Gewichtsreduzierung von sechs Kilo trägt dieser hochtechnologische Zylinderkopf zur Reduzierung des Gesamtgewichts des Motors bei.

Der 1.2 VTi-Motor verbindet Effizienz mit Fahrkomfort, sowohl in punkto Vibrationen als auch Geräuschentwicklung. Vibrationen wirkt ein Schwungrad mit hoher Trägheit und eine in entgegengesetzter Richtung drehende Ausgleichswelle entgegen. Die Geräuschentwicklung wurde durch eine Versteifung des Motorgehäuses reduziert, um die Geräuschausbreitung einzudämmen, sowie durch einen am Einlass eingebauten Resonator, der ungünstige akustische Frequenzen abfängt. Zudem wurde die Auspuffanlage mit einem speziellen Schalldämpfer ausgerüstet.

Die Leistung dieser effizienten Motoren der neuesten Generation wird zusätzlich durch die Einführung des mit der Direkteinspritzung gekoppelten Turbos sowie das STOP & START-System verstärkt.

STOP & START-Angebot für Benzin- und Dieselmotoren
Die STOP & START e-HDi-Technologie wurde in den Modellen 508 und 308 sowie mit besonders großem Erfolg beim Peugeot 208 eingeführt. Die e-VTi- und e-THP-Motorisierungen bieten Kunden, die sich für einen Benziner entscheiden, die gleichen Vorteile: niedriger Verbrauch, automatisches Abschalten des Motors, beinahe sofortiges geräuschloses und vibrationsfreies Wiederanlassen und hoher Nutzungskomfort.

In Verbindung mit der effizienten Architektur des Peugeot 2008 reduziert das STOP & START-System den Verbrauch deutlich stärker als konkurrierende Systeme. Der Neustart erfolgt innerhalb von Millisekunden, ohne Lärm oder Vibration. Das System ist über ein breites Temperaturspektrum von -5°C bis +35°C einsatzbereit.
Mit Hilfe eines Starter-Generators (Volt Control), der die Rückgewinnung der Bremsenergie steuert, und einer Hybridbatterie, die beim Anlassen zusätzliche Energie freisetzt (e-Booster), nutzt das STOP & START-System beim e-HDi einen reversiblen Generator und beim e-VTi und dem e-THP einen verstärkten Anlasser um:

  • den Verbrauch im Stadtverkehr um bis zu 15% zu verringern,
  • den Motor besonders rasch wieder zu starten (400 ms),
  • den Motor ab einer Rollgeschwindigkeit von 20 km/h bei Schaltgetriebe (8 km/h bei automatisiertem Schaltgetriebe) beim Diesel und von 0 km/h beim Benziner abzuschalten,
  • den Nutzungskomfort zu erhöhen (geräuscharmer Betrieb, keine Vibrationen).

Falls gewünscht, kann der Fahrer die STOP & START-Funktion jederzeit auf der Instrumententafel deaktivieren.

 

„Mit der STOP & START-Funktion bietet der Peugeot 2008 besonders leistungsfähige Werte beim Verbrauch und bei den CO2-Emissionen verbunden mit hohem Fahrkomfort. Die sechs damit ausgestatteten Motoren beginnen bei nur 98 g CO2/km beim Diesel und 99 g CO2/km beim Benziner.“
Eric Tomietto, Projektleiter STOP & START
 

Diese Technologie, mit der sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren ausgerüstet werden, ermöglicht eine Reduzierung des Verbrauchs und eine Erhöhung des Nutzungskomforts. Sie ist inzwischen bei sechs der neun Motoren der 2008-Baureihe im Einsatz.
Beim 1.2 e-VTi wurde das automatisierte Schaltgetriebe mit einer Synchronisierungsfunktion ausgestattet, so dass die Emissionen auf nur 99 g CO2/km gesenkt werden. Beim Diesel beginnt die Baureihe bei 98 g CO2/km.

Neuer Dreizylinder Turbo
In den auf die Markteinführung folgenden Monaten wird das Motorenspektrum um die Turbo-Versionen des Dreizylinder-Benzinmotors ergänzt. Die beiden angebotenen Leistungsniveaus, 1.2 l e-THP 110 und 1.2 l e-THP 130, ermöglichen mit ihrem hohen Drehmoment von 205 bzw. 230 Nm ein besonders dynamisches Fahren.
Diese Motorisierung greift der Euro6-Norm vor und verfügt über eine Hochdruckeinspritzung bei 200 bar. Zur Optimierung der Verbrennung wird der Kraftstoff über sechs durch Laser Drilling gebohrte Einspritzdüsen in feinste Tröpfchen zerstäubt. Die Düsen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Zündkerzen in der Mitte der Verbrennungskammer, was nicht zuletzt auch dem besonders kompakten Zylinderkopf zu verdanken ist.
Die hohe Leistung dieses Motors erfordert ein angemessenes Thermomanagement. Deshalb verwendet er ein automatisches Thermostat, das für einen raschen Temperaturanstieg und die anschließende Feinsteuerung sorgt. Die Zylinderhüllen werden als Hybrid bezeichnet: Jede von ihnen ist mit einer Aluminiumbeschichtung bedeckt, die beim Einführen in den Block leicht schmilzt. Nach dem Abkühlen ermöglicht die optimale Haftung zwischen Block und Hülle eine bessere Wärmeübertragung.

Trotz seines hohen technischen Gehalts wiegt der 1.2 l e-THP 12 kg weniger als ein atmosphärischer 4-Zylinder-Motor mit vergleichbarer Leistung, obwohl er einen Turbo und ein umfangreicheres Kühlsystem besitzt und in Verbindung mit einem Drehmoment von über 45 % besonders dynamische Leistungen bietet. Der Gewinn beim Verbrauch liegt, je nach Version, zwischen 15 und 20 %.
 

Individuelle Gestaltung und Zubehör nach Lust und Laune

Ein großzügiges Zubehörsortiment ermöglicht die individuelle Gestaltung des 2008 außen und innen. Das Angebot mit der Bezeichnung Downtown bezieht seine Inspiration aus dem 2008 Concept: Sticker mit schwarzen Umrandungen, die im Kontrast zu modernen, kräftigen Farben (gelb, rosa, orange…) stehen. Dadurch lassen sich Karosserieboden, Dachträger, Kühlergrill, Rückspiegel-Einfassungen, Türen hinten, Belüftungsöffnungen, Mittelkonsole, Anzeigen, Blenden der Bedienelemente für Fensterheber und Schiebedach usw. individuell gestalten. Ergänzt wird dieses Angebot durch diamantgefräste 17-Zoll-Felgen sowie durch Rad-Ziernägel in Farbanimation.

Das Zubehör umfasst zahlreiche Elemente für die individuelle Gestaltung des Peugeot 2008. Dazu gehören auch Leichtmetallfelgen in 15, 16 und 17 Zoll und verchromte Rückspiegelgehäuse, die die Eleganz und Raffinesse des Urban Crossover hervorheben.
Zudem steht ein umfassendes Sortiment an Transportlösungen zur Auswahl. Dazu gehört unter anderem eine RDSO-Anhängerkupplung, die ohne Werkzeug abmontiert werden kann, sowie Dachträger, die das Montieren eines Rad- oder Skiständers sowie eines Gepäckträgers ermöglichen. Die neuen Gepäckträger werden seitlich geöffnet und ermöglichen so einfaches Beladen.
Mit den Isofix-Befestigungen auf den Rücksitzen sind die Kindersitze, in die der Name der Marke eingestickt ist, die ideale Ausrüstung für die sichere Beförderung von Kindern. Und auch für ihre Unterhaltung ist gesorgt: An der Kopfstütze des Vordersitzes können Multimedia-Universalhalterungen angebracht werden, die für Bildschirme bis 13 Zoll geeignet sind.

Zahlreiche weitere Zubehörangebote stellen den Bedarf jedes Käufers zufrieden.

Scroll