Peugeot Scooters - Heute schon die urbane Mobilität von morgen | Medien Peugeot Deutschland

Peugeot Scooters - Heute schon die urbane Mobilität von morgen

download-pdf
download-image
download-all
Do, 30/09/2010 - 00:00

Markteinführung im Dezember vorgesehenen Version vorgestellt wird, und den E-Satelis, einen Grandtour-Concept-Scooter mit Elektroantrieb.



Anlässlich des Pariser Automobilsalons präsentiert Peugeot Scooters zwei neue Modelle, die bereits heute einen Ausblick auf die urbanen Mobilität von morgen geben: den E-Vivacity, der erstmalig in der für die Markteinführung im Dezember vorgesehenen Version vorgestellt wird, und den E-Satelis, einen Grandtour-Concept-Scooter mit Elektroantrieb.

Bereits seit 112 Jahren ist Peugeot Scooters in Europa ein Hauptakteur im Bereich der Mobilitätslösungen für die Stadt und trägt mit Stolz den Titel des weltweit ältesten Herstellers motorisierter Zweiräder. Die eindrucksvolle Markengeschichte, die 1898 begann, setzt sich bis in die Gegenwart fort, da Peugeot Scooters heute mit 20 Produktreihen im Hubraumspektrum von 50 bis 500 cm3 eine der komplettesten Produktpaletten im Segment der Kleinkrafträder und Scooter anbietet.

Dank ihrer Innovationskraft und in Anlehnung an die Automobiltechnik hat die Marke Peugeot Scooters die Welt der motorisierten Zweiräder revolutioniert. So erfand die Marke den Scooter mit Kunststoffverkleidung (1982), war Pionier beim Elektro-Scooter (1996), bot als erster den 125 cm3 Scooter serienmäßig mit ABS an (2002) und wartete als erster mit kompressor-aufgeladenen Motoren (2005) auf. Diese Meilensteine machten Peugeot zu einer festen Größe im Bereich der urbanen Mobilität.

E-Vivacity: Die Zukunft ist jetzt

2010 setzt Peugeot seinen Innovationskurs fort und bringt den E-Vivacity in den Handel – einen kompakten Elektro-Scooter mit hervorragender Umweltbilanz. Somit vervollständigt Peugeot – aufbauend auf rund 15 Jahren Erfahrung mit Elektromotoren – seine Produktpalette mit einem vollelektrisch angetriebenen Scooter ohne jeglichen CO2-Ausstoß. Dieses vollkommen geräuschlose Aggregat wird von einer Lithium-Ionen-Batterie der neuesten Generation versorgt, die eine Reichweite von 60 km bei 45 km/h bietet. Seine Leistung von 3 kW geht einher mit einem satten Drehmoment, sodass Durchzugsstärke und Fahrspaß garantiert sind.
 
Außerdem ist der E-Vivacity im Betrieb äußerst preisgünstig: Die Kosten für eine Strecke von 100 km belaufen sich auf lediglich 0,4 Euro, was ungefähr einem Zehntel der Kosten eines Systems mit Verbrennungsmotor entspricht. Die Markteinführung soll im Spätherbst erfolgen.

E-Satelis: Elektroantrieb einer neuen Dimension

Neben diesem neuen Modell wird auf dem Pariser Automobilsalon auch der E-Satelis enthüllt – ein Grandtour-Concept-Scooter mit vier Lithium-Ionen-Batteriepaketen, einer Leistung von 4 kW und Bremsenergierückgewinnung. Der E-Satelis ist dank seiner Reichweite von 100 km (unter normalen Fahrbedingungen) auch außerhalb der Stadt zuhause. Er verfügt über eine bewusst auf 90 km/h gedrosselte Spitzengeschwindigkeit. Dem Fahrer stehen je nach Bedarf drei Betriebsmodi zur Auswahl: ein Eco-Modus für hohe Reichweite, ein Sport-Modus für ein hohes Leistungsniveau sowie ein Rückwärtsfahr-Modus zum Rangieren.

Wie der E-Vivacity verfügt er über ein On-Board-Batterieladegerät, das an eine normale 220-Volt-Steckdose angeschlossen wird. Für eine vollständige Ladung sind vier Stunden nötig, für einen Ladestand von 80 Prozent genügen 2 Stunden. Das Staufach ist so groß, dass je nach Bedarf Platz für zwei Integralhelme, einen Laptop inklusive Tasche oder auch zwei Tennisschläger für die Sportfans vorhanden ist.

Dieser Leisetreter überzeugt durch sein außergewöhnlich hohes Komfortniveau, seine Wartungsfreiheit und im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor 10 mal niedrigeren Verbrauchskosten.

Mit E-Vivacity und E-Satelis läutet Peugeot Scooters eine neue Phase ein und bietet innovative, umweltschonende und effiziente Lösungen für den Bereich der urbanen Mobilität.

September 2010

Scroll