PEUGEOT und MICRO - Pioniere der urbanen Mobilität mit dem elektrisch unterstützten Tretroller e-Kick | Medien Peugeot Deutschland

PEUGEOT und MICRO - Pioniere der urbanen Mobilität mit dem elektrisch unterstützten Tretroller e-Kick

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 25/05/2016 - 00:00

Bei PEUGEOT steht die Mobilität seit jeher im Mittelpunkt. PEUGEOT ist weltweit die einzige Marke, die ihre breite Palette an Pkw und leichten Nutzfahrzeugen durch Fahrräder und Scooter mit zwei oder drei Rädern ergänzt. MICRO bietet als weltweite Benchmark für Tretroller seit 20 Jahren Mobilitätslösungen für die ganze Familie



PEUGEOT und MICRO haben dieselbe Vision über die Fragen zur Mobilität in einem Umfeld, in dem der Zugang zu den Innenstädten immer schwieriger wird. Beide Unternehmen haben ihr Know-how und Qualitätsvorstellungen für die Entwicklung des e-Kick zusammengebracht. Der elektrisch unterstützte Tretroller, der sich aktiv, flüssig und leicht bewegen lässt, ermöglicht es, die Wege in der Stadt je nach den Umständen und nach Lust und Laune zu optimieren.

Der kompakte und nur 8,5 kg schwere e-Kick zeichnet sich durch technische Innovationen aus:

  • „Motion Control“, ein von MICRO entwickeltes System der elektrischen Unterstützung. Dieses perfekt in das Trittbrett (Lithium-Ionen-Batterie) und das Hinterrad (Motor) integrierte System optimiert die Unterstützung je nach den Bewegungsimpulsen des Benutzers und bietet eine Reichweite von 12 Kilometern. Es ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 25 km/h; die konventionelle Bremse des e-Kick wird zur Erhöhung der Sicherheit durch eine Motorbremse ergänzt, die gleichzeitig die Batterie durch Energierückgewinnung wieder auflädt.
  • Einen von Peugeot Design Lab entwickelten, ebenso stylischen wie praktischen „Lenkarm“. Seine Mechanik ist so konzipiert, dass sich der Tretroller in Sekundenschnelle zusammenfalten und dann zum Transport auf dem Rad schieben lässt, um ihn nicht tragen zu müssen.

Der anlässlich der Vorstellung des neuen SUV PEUGEOT 3008 präsentierte e-Kick richtet sich an Kunden, die ergänzende Mobilitätslösungen für ihr Automobil suchen. Über eine Andockstation lässt sich die Batterie des im Kofferraum des neuen SUV PEUGEOT 3008 verstauten e-Kick aufladen,sobald der 3008 fährt. Außerhalb des Fahrzeugs lässt sich der Tretroller in rund einer Stunde an jeder Haushaltssteckdose wieder aufladen.

„e-Kick ist ein multimodales Gerät mit drei möglichen Konfigurationen: Fahr-, Transport- und Verlademodus. Die beiden Griffe, an denen er beim Fahren gehalten wird, lassen sich einklappen und bilden dann einen Griff, an dem sich der Tretroller auf einem Rad schieben lässt und bei der Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln nur minimalen Platz einnimmt,“ erklärt Cathal Loughnane, verantwortlich für das Peugeot Design Lab.

PEUGEOT
Intensives und hochwertiges Fahrerlebnis, rassiges Design und kompromisslose Qualität machen den Kern des Markenversprechens aus und tragen zur Emotionalität eines jeden PEUGEOT bei. Die Löwenmarke ist in knapp 160 Ländern über 10.000 Mal vertreten und konnte 2015 einen Anstieg ihres Absatzes um 4,6 Prozent auf 1.710.000 Fahrzeuge weltweit verzeichnen. Gleich wo – PEUGEOT steht für Anspruch, Ästhetik und Emotion und orientiert sich am Leitbild einer Premium-Volumenmarke mit internationaler Ausrichtung. Die automobile Geschichte der 1889 geschaffenen Marke wurde dieses Jahr mit dem Sieg* des 2008 DKR bei der Rallye Dakar um ein Kapitel reicher.

*Vorbehaltlich eines Einspruchs.

Peugeot Design Lab
Mit dem Know-how aus über 200 Jahren Industriedesign und 120 Jahren Automobildesign hat PEUGEOT im Juni 2012 das Peugeot Design Lab gegründet, ein Global Brand Designstudio, das externen Kunden seine Dienste anbietet. Hauptaufgabe ist die Konzeption von Produkten und Dienstleistungen und die Schaffung von Markenerfahrungen in allen Branchen außerhalb des Automobilsektors. Peugeot Design Lab verfügt über weitreichende Kompetenzen im Bereich der Mobilität, so z. B. durch die Entwicklung des elektrisch unterstützten Fahrrads AE21 für Peugeot Cycles, einer Straßenbahn für Alstom und eines Hubschraubers für Airbus.

MICRO
Micro Mobility, weltweit die Benchmark für Tretroller, ist ein von Wim Ouboter gegründetes Schweizer Unternehmen. Als Erfinder des modernen Tretrollers entwickelt Micro seit 20 Jahren innovative und qualitativ hochwertige Lösungen für die urbane Mobilität, die sich an die ganze Familie wenden.

Scroll