Neuer Peugeot Expert: eine ganze Generation voraus | Medien Peugeot Deutschland

Neuer Peugeot Expert: eine ganze Generation voraus

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 30/03/2016 - 00:00
(687 Ansichten)

Der neue Peugeot Expert(1) ist Teil der dynamischen Entwicklungen von Peugeot im Nutzfahrzeugmarkt. Die neuen stilbildenden Elemente des Peugeot Designs verleihen ihm einen hochwertigen und selbstbewussten Charakter und bringen Robustheit und Modernität zum Ausdruck.
 



Das auf einer völlig neuen Basis entwickelte Fahrzeug profitiert voll und ganz von den Vorteilen der modularen Plattform EMP2: Es zeichnet sich durch kompakte Abmessungen, ein optimiertes Gewicht, effiziente Motoren ab 133 Gramm CO2 pro Kilometer und hohe Qualität aus. Innovative Ausstattungen wie Handsfree-Seitenschiebetüren, die Modularität der Kabine durch Moduwork, Active Safety Brake, Rückfahrkamera mit VisioPark und vernetzte 3D-Navigation halten hier ihren Einzug in dieses Segment.
Der neue Peugeot Expert verträgt eine maximale Nutzlast von 1.400 kg und wird in drei Längen – zwischen 4,60 m bei der komplett neuen Kompaktversion und 5,30 m – angeboten. Der besonders für Stadtfahrten geeignete Kastenwagen ist nur 1,90 m hoch. In puncto Sicherheit erreicht er mit fünf Sternen im Euro-NCAP-Test das bestmögliche Ergebnis.
Der neue Peugeot  Expert hat in jeder Hinsicht eine ganze Generation Vorsprung. Seine Weltpremiere feiert er auf der Commercial Vehicle Show 2016 in Birmingham.

„Mit dem neuen Peugeot  Expert wollen wir neue Kunden erobern. Seine innovative Konzeption bietet Leistungen, die sich vom Wettbewerb abheben, und verkörpert zugleich eine neue Dimension in der Höherpositionierung der Marke Peugeot, die nun auch die leichten Nutzfahrzeuge einbezieht.“
Maxime Picat, Generaldirektor von Peugeot

Der neue Peugeot Expert auf einen Blick

Der neue Peugeot  Expert wurde für unterschiedliche Einsatzzwecke ausgelegt und wendet sich dank seiner neuen, von der modularen Plattform EMP2 abgeleiteten Basis, an gewerbliche Kunden, die Wert auf Effizienz legen. So vereint der neue Peugeot-Kastenwagen kompakte Außenabmessungen mit einer in diesem Segment unerlässlichen maximalen Ladekapazität.

Der in drei Längen und mit zwei oder drei Vordersitzen verfügbare neue Peugeot   Expert bietet ein Nutzvolumen von bis zu 6,6 m3 und eine Nutzlast von 1.400 kg bei einer Nutzlänge von 4 m(2). Die Standard- und die Langversion entsprechen mit 4,95 m bzw. 5,30 m Länge den marktüblichen Werten. Aber auch die mit 4,60 m in diesem Segment einzigartige Kompaktversion besitzt bei einer Nutzlänge von 3,32 m(2) ein Nutzvolumen von 5,1 m3 und eine Nutzlast von 1.400 kg. Mit diesen Abmessungen und den kurzen Überhängen erweist sich der neue Peugeot Expert als ausgesprochen handlich, was vor allem gewerbliche Nutzer schätzen werden, die tagtäglich im städtischen Raum unterwegs sind. Mit der in diesem Segment nur selten zu findenden Höhe von nur 1,90 m(3) kann der neue Peugeot   Expert problemlos in alle Parkhäuser einfahren.

Der neue Peugeot   Expert wartet mit den modernen und effizienten EU-6-BlueHDi-Motoren mit einer Leistungsspanne von 95 PS / 210 Nm bis 180 PS / 400 Nm auf, die mehrheitlich mit dem Stopp & Start-System ausgerüstet sind. Sie sorgen für hohen Fahrkomfort und im Segment rekordverdächtige Verbrauchs- und Emissionswerte. Das neue EAT6-Automatikgetriebe im BlueHDi 180 und das automatisierte ETG6-Getriebe im BlueHDi 95, versprechen nicht nur moderate Verbrauchswerte, sondern schaffen auch zusätzliche Kniefreiheit für den Passagier auf dem mittleren Sitz. Die mit 5,1 l/100 km bzw. 133 g CO2/km effizienteste Version ist wie die gesamte Peugeot   Expert-Baureihe mit durchschnittlich 5,4 l/100 km bzw. 140 g CO2/km schlicht und einfach der Maßstab im Segment.

Im Hinblick auf Effizienz, Komfort und Sicherheit der gewerblichen Nutzer bietet der neue Peugeot Expert zahlreiche Ausstattungen der jüngsten Generation, die in diesem Segment sonst nur selten oder gar nicht zu finden sind:
 

  • Die Handsfree-Seitenschiebetüren hat es bisher auf dem Markt noch nicht gegeben.
  • Die ausgeprägte Variabilität des Fahrgastraums mit Moduwork, Head-up Display und Verkehrs-zeichenerkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung ist im Segment einzigartig.
  • Die Funktion Active Safety Brake und der automatische Fernlichtassistent sind eine weitere Besonderheit.
  • Die neue vernetzte 3D-Navigation mit Sprachsteuerung und Echtzeit-Verkehrsinformationen, die Rückfahrkamera VisioPark mit 180°-Draufsicht und Rückwärtszoom sowie die Fahreraufmerksamkeitswarnung kommen erstmals in einem Peugeot-Fahrzeug zum Einsatz.


Gewerblichen Nutzern kommt der Peugeot Expert mit verschiedenen Varianten entgegen:
 

  • Doppelkabine, fünf oder sechs Sitzplätze, Trennwand feststehend oder einklappbar,
  • Plattform-Fahrgestell als Basis für Umbauten,
  • Kombi mit bis zu neun Plätzen für die Personenbeförderung.


Große Variantenvielfalt mit Möglichkeiten für alle Berufsbilder

„Der neue Peugeot  Expert hat für jeden Beruf eine geeignete Lösung parat, insbesondere für Gewerbetreibende, die regelmäßig im Stadtgebiet im Einsatz sind.“
David Mac Queen, Verantwortlich für die leichten Nutzfahrzeuge von Peugeot


Die Anforderungen und Erwartungen der gewerblichen Nutzer sind in diesem Fahrzeugsegment je nach beruflichem Tätigkeitsfeld und Anzahl der zu befördernden Personen sehr vielschichtig. Um sie zu erfüllen, wird der Peugeot Expert in vielen verschiedenen Varianten angeboten.

Die Kastenwagen

Die in drei Längen – Kompakt-, Standard- und Langversion – und drei Ausstattungsvarianten – Pro, Premium und Premium-Paket – verfügbaren Kastenwagen richten sich vor allem an gewerbliche Nutzer, die viel Ladekapazität (4,6 bis 6,6 m³) benötigen und zusätzlich zwei oder drei Personen befördern müssen.
Auch die im Segment einzigartige Kompaktversion kann mit ihrer maximalen Nutzlast von 1.400 kg mit den Leistungen eines echten Kastenwagens Schritt halten. Sie richtet sich insbesondere an gewerbliche Nutzer, die tagtäglich im städtischen Raum unterwegs sind. Dagegen ermöglichen die Standard- und die Langversion beispielsweise den Transport von bis zu drei Europaletten.

 Versionen  
AbmessungenKompaktStandard    Lang         
Gesamtlänge (m)4,604,955,30
Gesamthöhe (m)1,901,901,93
Max. Nutzlänge (m)3,323,674,02
Nutzbreite zwischen den Radhäusern (m)1,261,261,26
Max. Nutzvolumen (m3)5,15,86,6
Max. Nutzlast (kg)1.4001.4001.400


Die Dreisitzer-Bank mit Moduwork-Trennwand sorgt für eine im Kastenwagen-Segment unübertroffene Variabilität. Mit der großen Durchreiche in der Trennwand und der hochklappbaren Sitzfläche des äußeren Beifahrersitzes zählt sie folgende Vorteile: 
 

  • Platz für drei Personen vorne. Dieser praktische Aspekt wird von Profis sehr geschätzt, da sie so ihre Mitarbeiter samt Gerätschaften von einer Baustelle zur anderen bringen und ihre Fahrten optimieren können; 
  • ebener Laderaumboden mit einer um 1,16 m erweiterten Nutzlänge oder einem zusätzlichen Ladevolumen vorn, aber trotzdem die Möglichkeit, zwei Personen mitzunehmen; 
  • Funktion als mobiles Büro dank der schwenkbaren Schreibfläche, die in die umklappbare Rückenlehne des mittleren Sitzes integriert ist; 
  • einen zusätzlichen Stauraum unter der Sitzfläche des mittleren Sitzes.


Die Doppelkabinen

In den Varianten mit Doppelkabine, die es in der Standard- und der Langversion gibt, können bis zu sechs Personen transportiert und trotzdem die Vorteile einer Zulassung als Nutzfahrzeug genutzt werden.
Diese Varianten können je nach Einsatzzweck und benötigtem Ladevolumen in zwei Ausführungen mit feststehender und mit umklappbarer Trennwand geliefert werden. Die Ausführungen mit feststehender Trennwand bieten zwischen 3,2 m3 und 4 m3 Nutzvolumen in drei Ausstattungsvarianten, die Ausführungen mit umklappbarer Trennwand bieten bis zu 5,5 m3.
Bei der Doppelkabinenvariante mit umklappbarer Trennwand und Sitzbank lässt sich das Ladevolumen bei drei Insassen um 1,5 m³ erhöhen.

Der Kombi

Der in drei unterschiedlichen Längen verfügbare Kombi für den Personentransport zeichnet sich durch vielfältige Sitzkonfigurationen mit zwei bis neun komfortablen Plätzen aus. Das robuste und funktionale Fahrzeug richtet sich unter anderem an Behörden, Verbände und Sportvereine.
Mit neun Insassen weist der Gepäckraum ein Volumen von bis zu 1.300 Liter (1.237 dm3 nach VDA, Oberkante der Sitzrückenlehnen) auf. Da die Sitze aus Reihe 2 und 3 komplett ausgebaut werden können, lässt sich das Stauvolumen auf bis zu 4.900 Liter (4.554 dm3 nach VDA) steigern.
Auch in der in diesem Segment einzigartigen Kompaktversion finden auf einer Länge von nur 4,60 m zwei bis neun Personen Platz. Sie verfügen dabei über einen Gepäckraum mit einem Volumen von bis zu 3.600 Litern (3.397 dm3 nach VDA).

Das Plattform-Fahrgestell

Für das Plattform-Fahrgestell mit einem Radstand von 3,275 m ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für Um- und Aufbauten. So lassen sich beispielsweise Großraumvarianten realisieren, die mit  wenig Bauraum im Vergleich zum nächsthöheren Fahrzeugsegment mit einem maximalen Platzangebot aufwarten, oder auch Kühlfahrzeuge für den Transport von verderblichen Lebensmittel, um ein anderes Beispiel zu nennen.

Selbstbewusstes, robustes und wertiges Design

„Die neue Plattform des Peugeot  Expert hat es uns ermöglicht, ihm wunderbare Proportionen zu verleihen und die Stilelemente einzubringen, die auch die Pkw der Marke kennzeichnen, ohne dabei die von einem Nutzfahrzeug erwartete Robustheit zu vernachlässigen.“
Keith Ryder, verantwortlicher Designer Peugeot Expert

Der Peugeot  Expert interpretiert die Designelemente seines Fahrzeugsegments neu. Er zeichnet sich durch harmonische Proportionen zwischen Vorderwagen, Cockpit und Laderaum aus. Die kompakten Überhänge und die weit nach außen versetzten Räder verleihen ihm eine starke Präsenz und sind ein Indiz für gutes Handling und optimale Nutzung des Innenraums. Die klar gezeichneten, fließenden Linien unterstreichen das moderne Erscheinungsbild.
Die kurze und hohe Fronthaube überragt die weit umgreifende, schützende Frontschürze, die auf den Alltagseinsatz des Fahrzeugs durch Gewerbetreibende in anspruchsvollem Umfeld abgestimmt ist.

Der Peugeot  Expert verrät seine Zugehörigkeit zur Peugeot-Familie auf den ersten Blick. Die in die Karosserie eingearbeiteten Scheinwerfer erinnern an die kompakte Limousine Peugeot 308.
Der neue, weit oben vertikal angeordnete Kühlergrill, der mit dem neuen SUV Peugeot 2008 eingeführt wurde, verstärkt die Präsenz des Peugeot Expert. In seiner Mitte prangt der Löwe auf einer neuen aus wandelbaren Facetten bestehenden Struktur, die die üblichen Querstreben ersetzt. Der trapezförmige glänzend graue Rahmen mit dem leichten Anschnitt in den oberen Ecken betont zusätzlich die Eleganz und moderne Erscheinung der Fahrzeugfront.

Die klar modellierten Fahrzeugflanken werden durch straffe Linien strukturiert und durch leicht nach innen gewölbte Flächen im unteren Türbereich räumlich ausgebildet, wodurch die glatten Radhausbögen in ihrer Verlängerung an Kraft gewinnen.
Der niedrig angeordnete Seitenschutz und die schwarz durchgefärbte Frontschürze mit den über die gesamte Fahrzeugbreite verlaufenden Lufteinlässen verstärken die robuste Anmutung des Peugeot Expert.

Für gewerbliche Nutzer, die das Image ihres Unternehmens auch durch ihr Fahrzeug aufwerten möchten, steht als Sonderausstattung ein Designpaket zur Verfügung. Es umfasst in der Fahrzeugfarbe gehaltene Elemente, wie die Front- und Heckschürze, die Außenspiegelgehäuse und die seitlichen Leisten; der Kühlergrill ist in einen Chromrahmen eingefasst. Die Frontschürze nimmt nicht nur die Nebelscheinwerfer, sondern auch die in die verchromten boomerangförmigen Einheiten integrierte LED-Lichtsignatur auf, die auf die große Reiselimousine Peugeot 508 verweist.

Eine neue Plattform zur Stärkung der Effizienz im gewerblichen Einsatz

„Die an die Belastungen eines leichten Nutzfahrzeugs angepasste Plattform EMP2 stellt mit dem Peugeot Expert einmal mehr ihre Effizienz und Variabilität unter Beweis.“
Rémi Seimpere, leitender Ingenieur Fahrzeugbasis Peugeot Expert

Rekordverdächtige Verbrauchswerte und reduzierte Betriebskosten


Die Architektur des Vorderwagens, insbesondere der Abstand und die Höhe der Längsträger sowie die Vorderachsgeometrie, erlauben den Verbau der 1,6- und 2,0-Liter-BlueHDi-Motoren. Auch die motornahen Bauteile, die ihre hohe Qualität und Leistungsstärke bereits nachgewiesen haben, wurden im Wesentlichen übernommen, so zum Beispiel die Kühlerfront, die Luftversorgung, der vordere Teil der Abgasanlage und die Elektrik.

Der Einsatz der neuen Plattform ermöglicht je nach Motorvariante eine Gewichtseinsparung von rund 100 bis 150 kg gegenüber der Vorgängergeneration des Peugeot  Expert. Das Zusammenspiel dieser Plattform mit den BlueHDi-Motoren verleiht dem Peugeot  Expert Verbrauchswerte auf Rekordniveau:
 

  • 1,6 l BlueHDi 95 PS, Fünfgang-Handschaltgetriebe, ab 5,5 l/100 km, d. h. 144 g CO2/km
  • 1,6 l BlueHDi 95 PS, Stopp & Start, automatisiertes ETG6-Getriebe, ab 5,2 l/100 km, d. h. 135 g CO2/km
  • 1,6 l BlueHDi 115 PS Stopp & Start, Sechsgang-Schaltgetriebe, ab 5,1 l/100 km, d. h. 133 g CO2/km
  • 2,0 l BlueHDi 120 PS Stopp & Start, Sechsgang-Schaltgetriebe, ab 5,3 l/100 km, d. h. 139 g CO2/km
  • 2,0 l BlueHDi 150 PS Stopp & Start, Sechsgang-Schaltgetriebe, ab 5,3 l/100 km, d. h. 139 g CO2/km
  • 2,0 l BlueHDi 180 PS Stopp & Start, EAT6-Automatikgetriebe, ab 5,8 l/100 km, d. h. 151 g CO2/km.


Die BlueHDi-Motoren sind mit dem SCR-System (selektive katalytische Reduktion) ausgestattet, das dem Rußpartikelfiltersystem FAP mit Additiv vorgeschaltet ist. Mit diesem effizientesten Abgasreinigungssystem auf dem Markt genügen sie der EU-6-Norm. Das vom SCR-System benötigte AdBlue wird in einem 22,4 Liter fassenden Tank mitgeführt, der eine Reichweite von 15.000 km bietet. Die Befüllung mit AdBlue erfolgt unkompliziert über eine von außen zugängliche Klappe in der B-Säule, die bei geschlossener Fahrertür nicht sichtbar ist.

Der Peugeot Expert besticht durch wettbewerbsfähige Gesamtbetriebskosten, die insbesondere von seinem Best-in-Class-Kraftstoffverbrauch und einem Wartungsintervall von 40.000 km(4) oder zwei Jahren profitieren.

Raumangebot, Handling und Sicherheit auf höchstem Niveau

Mit der modularen Plattform des neuen Peugeot Expert sind die drei Längenversionen mit nur wenigen Bausteinen darstellbar:
 

  • zwei Radstände, einer (2,92 m) speziell für die Kompaktversion, der andere (3,27 m) für die Standard- und Langversion; 
  • zwei Überhänge hinten (0,80 m und 1,15 m), der eine für die Kompakt- und Standardversion, der andere speziell für die Langversion; 
  • Fahrwerk, Abgasstrang und Kraftstoffkreislauf sind bei allen drei Längenversionen gleich.

 

Durch den hervorragenden Wirkungsgrad dieser Architektur und die Variabilität seiner Plattform lässt sich der Peugeot Expert in einer Vielzahl an Varianten realisieren:
 

  • Kastenwagen-Varianten mit einem Nutzvolumen von bis zu 6,6 m3;
  • Kombi-Varianten mit bis zu neun Sitzplätzen und 1.300 Liter bzw. 4.900 Liter Gepäckraum-volumen durch die komplett ausbaubaren Sitze der zweiten und dritten Reihe;
  • zwei Doppelkabinen-Ausführungen mit feststehender bzw. umklappbarer Trennwand, bis zu sechs Sitzplätzen und 4 m³ bzw. bis zu 5,5 m³ Nutzvolumen in der Version mit umklappbarer Trennwand.
  • Plattform-Fahrgestelle als Basis für Auf- und Umbauten.

 

Die optimierten Überhänge (0,88 m vorn und 0,80 m hinten) und der Wendekreis ab 11,30 m wirken sich positiv auf das Handling des Peugeot Expert vor allem im Stadtverkehr oder beim Rangieren aus. Mit seiner Höhe von nur 1,90 m ist zudem sichergestellt, dass er problemlos in Parkhäuser in Innenstädten und Gewerbegebieten bzw. in die private Garage einfahren kann.

Der neue Peugeot Expert ist mit fest montierten Lastarretierungen ausgestattet (gemäß geltender europäischer Gesetzgebung). Die alternativ zur Standard-Trennwand als Sonderausstattung verfügbare verglaste Isoliertrennwand garantiert nicht nur die Sicherheit der Insassen, sondern erhöht auch den Akustik- und Wärmekomfort. Im Hinblick auf die Ergonomie und den Komfort für den Fahrer bringt diese Isoliertrennwand auch mehr Freiraum, so dass sich die Sitzrückenlehne gegenüber der Standard-Trennwand um zusätzliche 8,5° neigen bzw. der Sitz um zusätzliche 40 mm nach hinten verschieben lässt.

Neben den zahlreichen sicherheitsrelevanten Ausstattungselementen tragen auch die neue Plattform und die verstärkte Karosseriestruktur zur Sicherheit bei: So konnte der Peugeot Expert im Dezember 2015 fünf Sterne im Euro-NCAP-Test verbuchen.

Komfort und Fahrdynamik

Für mehr Ergonomie und Fahrkomfort beschreitet der Peugeot Expert neue Wege in seinem Segment. Das Trittbrett erleichtert den Zugang zum erhöhten Sitz, der eine gute Übersicht über die Straße sichert. Die Armaturentafel und das Lenkrad sind für das Segment relativ vertikal angeordnet. So fühlt sich der Fahrer aufgrund seiner hohen Sitzposition an ein SUV und in puncto Komfort an eine Limousine erinnert. Das schlichte und moderne Design des Cockpits verbindet robuste Werkstoffe mit ergonomischen Bedienelementen wie dem optionalen Touchscreen, der stets im Blick und in Reichweite ist.

Fahrwerksseitig ist der Peugeot  Expert mit der McPherson-Vorderachse der EMP2-Plattform ausgestattet; sie wurde an die Fahrzeugabmessungen angepasst, um hohe Fahrdynamik zu garantieren. Die elektro¬hydraulische Servolenkung mit vor der Zahnstange angeordnetem Kurvenstabilisator optimiert den Wende¬kreis. Sie bietet dem Fahrer leichte Unterstützung bei Parkmanövern und wird bei höherer Geschwindigkeit fester.

Die neue Schräglenker-Hinterachse ist für eine Nutzlast von 1.400 kg ausgelegt, damit der Laderaum von bis zu 6,6 m³ oder die neun Sitzplätze plus Gepäckraumvolumen ausgenutzt werden können. Die Schräglenker filtern Straßenunebenheiten aus. Federn mit progressiver Kennlinie und Stoßdämpfer mit lastabhängiger Kennlinie garantieren maximalen Komfort im beladenen und unbeladenen Zustand. Zudem ist die neue Hinterachse kompatibel mit dem Allradantrieb von Dangel.

Das Zusammenspiel der beiden Achsen ermöglicht unabhängig vom Beladungszustand einen idealen Kompromiss zwischen Fahrverhalten und Fahrkomfort.

Die Akustik, die für den Komfort von Fahrer und Passagieren ein wichtiger Faktor ist, wurde ebenfalls nicht vernachlässigt. Der Peugeot Expert bietet einen Best-in-Class-Geräuschkomfort, der in den Ausstattungs¬varianten Premium und Premium-Paket nochmals erhöht ist.

Effiziente, moderne und vernetzte Komfort- und Sicherheitsausstattung

Beladen leicht gemacht


Die Handsfree-Seitenschiebetüren erlauben es, die Türen zu öffnen und zu schließen, auch wenn man die Hände nicht frei hat. Dieses auf dem Markt völlig neue Ausstattungselement entriegelt und öffnet die Seitenschiebetüren auf eine Fußbewegung hin. Hierfür genügt es, den elektronischen Fahrzeugschlüssel in der Tasche zu haben. Das Schließen und Verriegeln der Türen erfolgt automatisch, sobald man sich vom Fahrzeug entfernt.

Hinten sind die Kastenwagen und Doppelkabinen-Varianten mit zwei gleich großen Flügeltüren ausge-stattet, die auch mit beheizbaren Heckscheiben und Heckscheibenwischern versehen werden können. Als Sonderausstattung ist alternativ auch eine Heckklappe lieferbar.
Dank ihres Öffnungswinkels von 250° ragen die geöffneten Heckflügeltüren beim Be- und Entladen nicht in die Straße. Dieser Öffnungswinkel ist für die Langversionen verfügbar und überschneidet sich nicht mit der Öffnung der seitlichen Schiebetüren.
Die Kombiversionen können mit Heckklappe oder Heckflügeltüren ausgestattet werden.
Optional kann im Laderaum der Ladeboden oder der Ladeboden mit den Seitenwänden verkleidet werden. Auch eine Komplettverkleidung ist möglich. Die Verkleidungen aus unbehandeltem Holz und insbesondere die Verkleidungen aus mit rutschfestem Material beschichtetem Holz und mit einem Ladekantenschutz aus Aluminium im Bereich der Schiebe- und der Hecktüren sowie einem Radkastenschutz sind robust und praktisch.

Gewerblichen Nutzern, die besonders viel Ladekapazität benötigen, kommt auch die hohe Anhängelast des Peugeot Expert entgegen, der bis zu 2,5 Tonnen ziehen darf. Für die als Sonderausstattung erhältliche Anhängerkupplung ist er bereits vorbereitet. Der Kastenwagen kann mit einer einteiligen Anhängervorrichtung mit verschiedenen abnehmbaren Zughaken ausgerüstet werden, für den Kombi steht eine abnehmbare Schwanenhals-Anhängerkupplung zur Wahl.
Diese Sonderausstattung umfasst jeweils folgende Elemente ab Werk: die Anhängervorrichtung, den Kabelbaum und die Schalteinheit für die Ansteuerung der Anhängerbeleuchtung und die 10-A-Versorgung.

Praktisch im Alltagsbetrieb

Der neue Peugeot Expert bietet über den gesamten Fahrgastraum verteilt verschiedene offene und geschlossene Ablagen mit einem Gesamtvolumen von bis zu 49 Litern für den Kastenwagen und bis zu 121 Litern für die Doppelkabinen-Ausführung:
 

  • zwei Handschuhfächer auf der Beifahrerseite: Das geschlossene 7-Liter-Fach oben ist groß genug für fünf 0,5-Liter-Flaschen. Es kann gekühlt werden und wird durch das offene 5-Liter-Fach darunter ergänzt. Dazu kommt eine weitere offene Ablage im A4-Format oberhalb der Armaturentafel mit fünf Litern Volumen, in der sich zum Beispiel ein Tablet verstauen lässt; 
  • zwei Becherhalter auf beiden Seiten des Armaturenbretts für je eine 0,5-Liter-Flasche;
  • Ablagen in der Mitte und auf der Beifahrerseite des Armaturenbretts; 
  • in beiden vorderen Türen je eine kleine Ablage sowie eine 8 Liter fassende Ablagetasche für zwei 1,5-Liter-Flaschen;
  • ein acht Liter fassendes Staufach unter der zweisitzigen Beifahrersitzbank zum Beispiel für Baustellenschuhe und -helm;
  • in den hochwertigen Doppelkabinen-Ausführungen mit feststehender Trennwand ein großes 73-Liter-Staufach unter der Sitzbank.
     

Der AUX-In-, der 12-V- und der USB-Stecker im unteren Handschuhfach ermöglichen es, mobile Geräte anzuschließen und zu laden.

 Im Zubehör sind Halterungen erhältlich, um ein Tablet bis 11’’ in Griffweite zu platzieren oder ein Smartphone mit integrierter Stromversorgung zu fixieren.


Entspanntes und vernetztes Reisen

Ein neuer kapazitiver 7-Zoll-Touchscreen hält zusätzlich zum Multimediasystem im Peugeot Expert Einzug. Alle Dienste zur Vereinfachung der Reise und des Fahrens sind dort zusammengefasst. Die Bedienung erfolgt mit dem Finger oder der Stimme.
Die Spracherkennung bietet insbesondere bei der Nutzung der Navigations-, Telefon- und Infotainmentfunktionen ein Sicherheitsplus, da der Fahrer den Blick nicht von der Straße abwenden muss.

Außerdem wird im Peugeot  Expert erstmals eine neue Generation des vernetzten 3D-Navigationssystems mit Steuerung per Spracheingabe und/oder Touchscreen eingesetzt. Es bietet ein kostenfreies, lebenslanges Update des Kartenmaterials, das im Quartalsturnus aufgespielt werden kann, und für einen Zeitraum von drei Jahren die damit in Verbindung stehenden vernetzten Peugeot Connect-Dienste(5) mit:
 

  • Real Time Traffic Information von TomTom Traffic
  • Standort- und Preisangaben von Tankstellen und Parkplätzen
  • Wetterbericht für die bereiste Region
  • Suche von lokalen Sonderzielen (POI)


Die Anzeige von Gefahren- und Risikozonen(6) rundet das Angebot optional ab.
Dank der Echtzeit-Verkehrsinformationen trägt das neue Peugeot-Navigationssystem durch Umfahren von Staus zur Verkürzung der Reisezeit und zu entspanntem Fahren bei.

In Verbindung mit Peugeot Connect SOS & Assistance (SIM-Karte und Datenvolumen inklusive) wird die Verbindung zu den Peugeot Connect-Diensten automatisch und ohne Zusatzkosten hergestellt. Ohne Peugeot Connect SOS & Assistance wird der Datenaustausch über Tethering (Modem-Modus) mithilfe eines per USB, Bluetooth oder WLan gekoppelten Smartphones realisiert.


Die Verlängerung des Peugeot Connect-Navigationspakets kostet 60 Euro für 12 Monate oder 130 Euro für 3 Jahre. Das Abo für die Anzeige von Gefahren- und Risikozonen kostet 99 Euro für 12 Monate oder 199 Euro für 3 Jahre.

Das Peugeot  Connect Navigationspaket umfasst außerdem die Funktion Mirror Screen, mit der Smartphone-Anwendungen auf dem 7-Zoll-Touchscreen des Peugeot Expert vollkommen sicher angezeigt werden können. Mirror Screen wird mit den beiden Technologien Apple CarPlayTM und Mirrorlink® angeboten, sodass ein breiteres Spektrum von Smartphones abgedeckt wird.

Intuitives Fahren mit maximaler Sicherheit

Für noch komfortableres und sichereres Fahren verfügt der Peugeot   Expert über eine Vielzahl von Fahrerassistenzsystemen auf dem neuesten Stand der Technik. Davon feiern einige ihre Premiere in der Produktpalette der Löwenmarke: Pausenwarnung, Fahreraufmerksamkeitswarnung, Verkehrszeichen-erkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung und Active Safety Brake.

Die serienmäßige Pausenwarnung warnt den Fahrer nach zwei Stunden ununterbrochener Fahrt bei einer Geschwindigkeit größer oder gleich 65 km/h. Hierbei fordert eine Warnleuchte in Verbindung mit einer Textbotschaft im Kombiinstrument den Fahrer auf, eine Pause einzulegen.

Der Toterwinkelassistent informiert den Fahrer, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel auf der angren-zenden rechten oder linken Spur befindet. Dieses Ausstattungselement ist in Verbindung mit der Einparkhilfe vorn und hinten oder dem System VisioPark verfügbar.

Das System VisioPark ergänzt das Angebot im Bereich Einparkhilfe um ein Front- und Heckradar oder ein Heckradar mit Rückfahrkamera. Es stellt den Heckbereich des Fahrzeugs und sein Umfeld in einer 180-Grad-Draufsicht dar. Das Bild wird während der Rückwärtsfahrt des Fahrzeugs dynamisch durch die Rückfahr¬kamera generiert. Die Heckansicht umfasst hierbei Führungslinien, die sich in Abhängigkeit vom Lenkradein¬schlag bewegen. Sobald ein Hindernis erkannt wird, ermöglicht die automatische Zoom-Funktion, die Entfernung zum Hindernis im Aufriss des Heckbereichs darzustellen. Mit dieser Unterstützung werden Manöver im Rückwärtsgang sowie die Ausrichtung des Fahrzeugs an Stellplatzmarkierungen und Hinder¬nissen spürbar erleichtert, sodass das Fahrzeug vor Parkremplern geschützt wird.


Bei Grip Control handelt es sich um eine erweiterte Traktionskontrolle, auf die PSA Peugeot Citroën ein Patent besitzt. Sie erweitert das Einsatzspektrum des Peugeot  Expert auf Straßen und Wege mit geringer Haftung, sodass das neue Modell auch dort weiter kommt, wo andere Fahrzeuge mit Zweiradantrieb stecken bleiben würden.

Die vielseitige und flexible Traktionskontrolle passt ihre Eingriffe an den Vorderrädern an den jeweiligen Untergrund an, wobei der Fahrer jedoch immer Chef an Bord bleibt. Er hat nämlich jederzeit die Wahl, den elektronischen Assistenten im Standardmodus arbeiten zu lassen, oder mit dem Bedienrad im zentralen Bedienfeld der Armaturentafel den gewünschten Modus zu aktivieren: Schnee, Schlamm, Sand oder ESP Off.

Das Keyless-Go-System und die motorbetriebenen Schiebetüren sind als Sonderausstattung erhältlich.

Das auf Wunsch verfügbare Sicherheits-Paket umfasst das Sicht-Paket und vier Ausstattungselemente, die auf die Multifunktionskamera oben an der Frontscheibe zurückgreifen:
 

  • Die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung erkennt Geschwindigkeits-begrenzungen und zeigt dem Fahrer das jeweilige Tempolimit im Kombiinstrument an. Das erkannte Limit wird dem Fahrer als Sollwert für seinen Geschwindigkeitsregler oder -begrenzer vorgeschlagen. Der Fahrer kann diesen Vorschlag einfach durch zweimaliges Drücken übernehmen. Durch diesen zweiphasigen Prozess (Auswahl und Bestätigung) wird eine ungewollte Übernahme verhindert.
  • Die Fahreraufmerksamkeitswarnung misst eventuelle Schlingerbewegungen des Fahrzeugs über die Kamera und den Lenkwinkelsensor. Ein optisches und akustisches Signal warnt den Fahrer bei nachlassender Wachsamkeit.
  • Der Spurhalteassistent (AFIL) erkennt das Überfahren von durchgezogenen oder unterbrochenen Straßenmarkierungen. Ist dies der Fall, erhält der Fahrer bei nicht betätigtem Blinker ein akustisches und optisches Feedback im Kombiinstrument.
  • Der bei Dunkelheit aktive automatische Fernlichtassistent schaltet in Abhängigkeit von den per Kamera erkannten Fahrzeugen automatisch vom Fernlicht auf das Abblendlicht und umgekehrt.

 

Das optional verfügbare Drive Assist-Paket umfasst neben dem Sicht-Paket drei weitere Ausstattungs-features, die das Frontradar des Fahrzeugs und/oder die Multifunktionskamera oben an der Frontscheibe nutzen:
 

  • Der adaptive Geschwindigkeitsregler ist ein System zur Regelung/Begrenzung der Fahrgeschwin¬digkeit mit erweiterter Regelfunktion in Bezug auf den Abstand des vorausfahrenden Fahrzeugs. Diese Funktion ist besonders auf die Fahrbedingungen auf Autobahnen mit flüssigem bis zähflüssi¬gem Verkehr zugeschnitten. Dort verhindert sie, dass der Geschwindigkeitsregler jedes Mal, wenn ein Fahrzeug vor dem Peugeot  Expert auftaucht, sofort deaktiviert wird. Sobald das Radarsystem ein Fahrzeug erkennt, wird automatisch ein konstanter Abstand eingehalten, indem die Geschwindigkeit des Fahrzeugs per Fahrpedal über die Motorbremse um bis zu 20 km/h verringert wird. Wenn der Weg wieder frei ist, beschleunigt der Regler wieder auf die ursprünglich gewählte Geschwindigkeit. Sollte die Verzögerung um 20 km/h nicht ausreichen, um den Abstand konstant zu halten, warnt der Geschwindigkeitsregler den Fahrer und gibt die Kontrolle der Geschwindigkeit wieder an ihn ab.
  • Der Abstandswarner (Distance Alert) warnt den Fahrer vor einer drohenden Kollision, um ihn zum Reagieren zu bringen. Dieser optische und akustische Alarm erfolgt kurz vor der Auslösung der Active Safety Brake.
  • Die Active Safety Brake stellt die neue Generation des Notbremsassistenten dar. Die Kamera und das Radar erkennen eine drohende Kollision mit einem feststehenden oder bewegten Gegenstand jeder Art. Erfolgt in diesem Fall keine oder nur eine unzureichende Bremsung durch den Fahrer, bremst das System anstelle des Fahrers mit maximalem Bremsdruck. Auf diese Weise kann es einen Aufprall bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h verhindern und bei höherer Geschwindigkeit die Schwere des Aufpralls durch eine Verzögerung des Fahrzeugs von bis zu 1 g verringern.


Peugeot
Intensives und hochwertiges Fahrerlebnis, rassiges Design und kompromisslose Qualität machen den Kern des Markenversprechens aus und tragen zur Emotionalität eines jeden Peugeot bei. Die Löwenmarke ist in knapp 160 Ländern über 10.000 Mal vertreten und konnte 2015 einen Anstieg ihres Absatzes um 4,6 Prozent auf 1.710.000 Fahrzeuge weltweit verzeichnen. Gleich wo – Peugeot steht für Anspruch, Ästhetik und Emotion und orientiert sich am Leitbild einer Premium-Volumenmarke mit internationaler Ausrichtung.
Die automobile Geschichte der 1889 gegründeten Marke wurde dieses Jahr mit dem Sieg* des 2008 DKR bei der Rallye Dakar um ein Kapitel reicher.
 

* Vorbehaltlich eines Einspruchs

(1) Alle hier gemachten Angaben zum Peugeot Expert beziehen sich auf den internationalen Markt. Abweichungen zum deutschen Markt sind möglich.
(2) In der Langversion mit Moduwork.
(3) Bei einer Standardnutzlast von 1000 kg in der Kompakt- und Standardversion
(4) 30.000 km beim BlueHDi 180 PS
(5) Bei Markteinführung verfügbar in 11 Ländern (Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Portugal, Schweiz); weitere Länder, auch außerhalb Europas, sind angedacht.
(6) In Abhängigkeit von den nationalen Gesetzgebungen.
Scroll